Die wichtigste Entscheidung

 

Die Konstruktion ist Grundlage für die Gestaltung der Treppe. Treppen sind nicht einfach nur eine Aneinanderreihung von Stufen, damit diese in einen bestimmten Grundriss passen. Vielmehr entscheiden Sie sich bereits mit der Treppenkonstruktion für die spätere Gestaltung. Dafür stehen Ihnen viele Formen und Materialien zur Verfügung. Den letzten Schliff erhält Ihre Treppe durch die  individuelle Ausstattung.

Keinesfalls sollten Sie sich selbst an den Bau einer Treppe wagen. Vertrauen Sie hier unbedingt einem Treppenfachmann, denn eine Treppenkonstruktion muss sicher sein und benötigt deshalb einen Nachweis für die Stand- und Nutzungssicherheit. Für den Bau einer Treppe gibt es wichtige Regeln und Normen, die der Treppenprofi kennt und in seinen Berechnungen für die Treppenkonstruktion berücksichtigt. Zu Ihrer Sicherheit.

 

 

Faltwerktreppe
Geländer mit farbig lackierten HPL-Elementen.

 

 

Stahlwangentreppe
Stahl-Holz-Konstruktion mit Wandlagerung.

Faltwerktreppe
Stahlwangentreppe
 

Bucher-Treppe
Trittschallmindernde Konstruktion mit Edelstahlstäben.

 

 

Kragstufentreppe
Ausdrucksstarke Stufen im Vollquerschnitt.

Bucher-Treppe
Kragstufentreppe
 

Schmalwangentreppe
Wange aus stabilem Verbundmaterial in Stahloptik.

 

 

Bolzentreppe
Geländer mit farbig lackierten Pfosten und Handlauf mit Glasfüllung.

Schmalwangentreppe
Bolzentreppe
 

Spindeltreppe
Schwarz lackierte Stufen mit Edelstahlbelag.

 

 

Glasstufentreppe
Mit integriertem LED-Beleuchtungssystem.

Spindeltreppe
Glasstufentreppe
 

Wangentreppe
Traditionelle Konstruktion mit Holzstäben.

 

 

Nutzraumtreppe
Unter der Treppe verborgener Abstellraum.

Wangentreppe
Nutzraumtreppe